Mitgliedschaft

Werde Mitglied bei der AEROPERS

AEROPERS ist ein demokratischer, politisch unabhängiger und durch uns Piloten selbst bestimmter Verband. Sein Erfolg hängt ganz massgeblich von einem hohen Organisationsgrad der Mitglieder bei Swiss International ab. Werde Teil dieser über 1'350 Aktiv- und ca. 800 Passivmitglieder zählenden Gemeinschaft.

Fünf gute Gründe, um bei der AEROPERS Mitglied zu werden

1. Wir gestalten und verhandeln den GAV und damit unsere Arbeitsbedingungen, die FDR und weitere wichtige Verträge zwischen Arbeitnehmer und Firma

Der Wettbewerb wird immer schärfer, und Luftfahrtunternehmen machen immer wieder den Versuch, aus dem Korsett eines GAVs auszubrechen. Hier ist die tarifpolitische Interessenvertretung der AEROPERS-Mitglieder wichtiger denn je. Der Vorstand und speziell zusammengestellte Verhandlungsteams sind für die Vorbereitung und Durchführung von GAV-Verhandlungen und zur Beratung über den Abschluss und die Kündigung von weiteren Verträgen verantwortlich. Der GAV regelt nicht nur die Bezahlung der Piloten bei Swiss International, es sind dort auch weitere Grundpfeiler unserer Anstellung verankert: FTL/Arbeits- und Ruhezeitenregelungen, Ferien, der Karriereweg innerhalb der Firma, Versicherungs- und Pensionsleistungen und vieles mehr.

Entgegen landläufiger Meinung beschränkt sich die Arbeit des Vorstands jedoch nicht auf die Ausarbeitung, Verhandlung und Durchsetzung des GAVs. Es gibt unzählige weitere Verträge, wie beispielsweise das Instruktorenstatut oder Zusatzvereinbarungen zum GAV, an deren Ausarbeitung und Anpassung die AEROPERS als Sozialpartner voll eingebunden ist.


2. Bei uns steht Sicherheit an erster Stelle
Die AEROPERS vertritt die berufspolitischen Interessen ihrer Mitglieder. Doch was steckt dahinter? Bei genauerem Hinsehen wird schnell deutlich, was sich hinter der vermeintlich trockenen Bezeichnung «Berufspolitik» äusserst lebendig versteckt:

  • Arbeitsbedingungen im Cockpit
  • Flugdienstzeiten
  • Lärm
  • Strahlen- und Luftbelastung
  • Ergonomie
  • Ausbildungsstandards und Qualifikation
  • Human Factors
  • Zusammenarbeit und Einflussnahme bei BAZL, Skyguide, Luftfahrtkommission des Nationalrats etc.

Highlight unserer ausserbertrieblichen Arbeit ist unser Engagement in diversen Gremien:

  • Bei der Internationalen Pilotenvereinigung IFALPA im Rahmen des Air Safety Committees im Ressort ADO (Aircraft Design and Operation);
  • Beim Europäischen Piloten-Dachverband ECA, wo wir in der Arbeitsgruppe FTL aktiv an der Ausarbeitung der neuen EASA-OPS teilnehmen und an der korrekten Umsetzung und der Korrektur der EU-OPS beteiligt sind (ECA Action Day), und in der Arbeitsgruppe TLO (Training, Licensing, Operations) die europaweiten Entwicklungen mitverfolgen und mitbearbeiten;
  • Bei SwissALPA, dem Dachverband der Berufspiloten in der Schweiz, dem wir als AEROPERS unser Sekretariat sowie diverse Vorstandsmitglieder und Spezialisten zur Verfügung stellen.

Daneben haben wir Piloten sicherlich schon alle die Erfahrung gemacht, wie unvollständig oder gar falsch das Wissen ausserhalb des Cockpits über unseren Beruf ist. Daher kann eine kompetente Interessenvertretung für Piloten, insbesondere gegenüber der Presse, nur von Kollegen aus dem Cockpit betrieben werden.

Ihre Mitgliedschaft, und gern auch Ihr persönliches Engagement in der AEROPERS, sind erforderlich, um Ihre fliegerischen Interessen wahrzunehmen und abzusichern.


3. Wir helfen in arbeits- und berufsrechtlichen Fragen
Das Rechtsschutzwesen der AEROPERS umfasst neben der Gewährung von Rechtsschutz durch die vollständige oder anteilige Übernahme von notwendigen Anwalts- und Verfahrenskosten auch die Rechtsberatung der AEROPERS-Mitglieder. Rechtsauskünfte und Verhaltensempfehlungen werden auf schriftlichem Weg, telefonisch oder auch im Rahmen persönlicher Beratungsgespräche erteilt. Zu den am häufigsten aufgeworfenen Fragen zählen neben den Fragen rund um Kündigungs- und Abmahnungsproblematiken auch Fragen zu Einsatzumstellungen, Flugdienst- und Ruhezeiten oder die Beurteilung von Arbeitsverträgen. Der unschlagbare Vorteil, den eine Mitgliedschaft in der AEROPERS in diesem Zusammenhang bietet, ist neben der schnellen und kostengünstigen Erledigung von Problemen oder Rechtsschutzfällen vor allem der inhaltliche Support durch die Arbeitsgruppen.


4. Wir helfen in Not- und Ausnahmesituationen

Nach einem fliegerischen Zwischenfall oder Unfall erreichen die AEROPERS Anrufe, in denen es darum geht, AEROPERS-Mitgliedern bei einem fliegerischen Vorfall oder gar Unfall weiterzuhelfen. Zu diesem Zweck hat die AEROPERS einen Notfallplan entwickelt, dessen Systematik sich auf die Notfallpläne von ausländischen Pilotenverbänden abstützt. Der Notfallplan beschreibt den koordinierten Ablauf vom Eingang eines Notrufs über die Einleitung erster Massnahmen, die Meldung an den Vorstand, die Entscheidung über den Einsatz eines Krisenstabs und die Alarmierung aller beteiligten Stellen. Neben der genauen personellen Regelung der Besetzung des Krisenstabs hilft der Plan bei der Information des AEROPERS-Vorstands, der entsprechenden Stellen bei der Swiss, des Dachverbands, des Care-Teams, des Rechtsbeistands, des Presseteams usw. Alle Varianten – ob Ausland oder Inland, Schweizer Besatzung oder ausländische Kollegen, kleinere Vorkommnisse bis zu grossen Anforderungen – können hiermit flexibel bearbeitet werden. So können wir schnellstmöglich Unterstützung leisten, wenn diese am dringendsten gebraucht wird.

Stehen Fluguntauglichkeit oder ein länger dauerndes «Pending» zur Diskussion? Sie haben Gesprächsbedarf und suchen eine Person Ihres Vertrauens? Als Berufsverband bieten wir betroffenen Mitgliedern bei vielen Fragen Hilfe von Anfang an; so z.B. mit ärztlichem Rat, Informationen zu Verfahrensfragen mit dem BAZL und zur fliegerärztlichen Untersuchung, medizinischen Gutachtern oder anderen Fachärzten.


5. Wir vermitteln Information – für Öffentlichkeit und Mitglieder!

Die AEROPERS steht der Öffentlichkeit und insbesondere der Presse als erster Ansprechpartner für alle Belange rund um die Luftfahrt, insbesondere die Luftsicherheit, zur Verfügung und informiert über die berufspolitische, sozialpolitische und wirtschaftliche Lage der Cockpitbesatzungen. Somit trägt die AEROPERS zu einem positiven Berufsbild der Piloten in der Öffentlichkeit bei.

Darüber hinaus bieten wir auf zahlreichen Veranstaltungen Informationen rund um den Beruf des Piloten. Unsere Mitglieder halten wir über alle Entwicklungen in der AEROPERS Berufs- und Tarifpolitik sowie unsere sonstigen Beratungsleistungen vor allem durch Mitgliederinformationen per E-Mail, das Mitgliedermagazin «Rundschau» sowie die AEROPERS-Webseite mit dem umfangreichen Intranet auf dem Laufenden. Hier bieten sich zudem zahlreiche Interaktionsmöglichkeiten zwischen den Mitgliedern an.

ANMELDEFORMULAR HERUNTERLADEN